News

08.12 2012 - Martinsbrunn feiert "10 Jahre Rehabilitationsstation"


Dr. Andrea Gabis, Sanitätsdirektorin von Martinsbrunn konnte zu dieser Feierstunde zahlreiche Gäste begrüßen. Unter ihnen LR. Dr. Richard Theiner, die Primarin der Rehabilitationsabteilung vom Krankenhaus Meran Dr. Meineke, Primar der Neurologie Dr. Tezzon, den Festredner Professor Dr. Basaglia, die Leiterin der Reha Abteilung der Privatklinik Martinsbrunn Dr. Herta Burger so wie Vertreter der Privatkliniken St. Anna und Bonvicini und viele Mitarbeiter.

Als Vertreterin des Trägers der Privatklinik Martinsbrunn, der Barmherzigen Schwester von Meran, begrüßte Sr. Dr. Elisabeth Pfattner, ihres Zeichens Provinzoberin des Ordens, die zahlreichen Gäste. Sie bedankte sich bei allen Mitarbeitern für den unermüdlichen Einsatz und erinnerte daran, dass es gelungen sei, aus einem ehemaligen Hotelbetrieb eine blühende Klinik zu machen, in welcher die Rehabilitation ein wichtiges Standbein sei.

Sie habe Vertrauen, dass es trotz beunruhigender Nachrichten aus Rom für Martinsbrunn gute Möglichkeiten gebe, sich weiterhin für Kranke und Pflegebedürftige einzusetzen. Sie bedankte sich auch bei LR Richard Theiner, bei allen Vertretern der Landesregierung und den Verwaltern für die sehr gute Zusammenarbeit. Sie vertraue weiterhin auf die Unterstützung der Landesverwaltung und sei zuversichtlich, dass Martinsbrunn weiterhin einen wichtigen Platz in der Versorgung Kranker und Pflegebedürftiger einnehmen werde.

LR Dr. Richard Theiner bekräftigte in seinen Grußworten den Willen der Landesregierung, die Errungenschaften der Väter der Autonomie mit allen Mitteln verteidigen zu wollen. Martinsbrunn stelle eine wichtige Säule für die sanitäre & soziale Versorgung im Lande dar! Er werde sich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass Martinsbrunn auch weiterhin diesen wichtigen Stellenwert einnehmen kann.

Dr. Burger sprach in ihrer Rede von einer sehr wertvollen Arbeit, die hier in Martinsbrunn in diesen 10 Jahren für die Bürger von Meran und Umgebung geleistet wurde. Die Rehabilitation in Martinsbrunn sei mittlerweile landesweit zu einem Begriff geworden. Derzeit arbeiten in diesem Bereich 3 Ärztinnen und 6 Physiotherapeuten. Zudem eine Ergotherapeutin und eine Logopädin . Die komplette umsichtige Betreuung des Patienten sei immer ein zentrales Anliegen gewesen.

Martinsbrunn verfügt derzeit über 21 konventionierte Betten für postakute Rehabilitation und 32 Betten für postakute Langzeitpflege. In den 10 Jahren seit Bestehen der Station konnten 6256 Patienten betreut und ihre Physiotherapie in Martinsbrunn machen. Eine beachtliche Zahl, was den Stellenwert dieser Struktur für Südtirol nur unterstreiche.

Dr. Gabis betonte, dass man aus den Zahlen sehe, dass Martinsbrunn vor allem für die geriatrischen Patienten sehr wichtig sei. Dies sei auch der Grund für den Titel des Festvortrages des Abends, der die Rehabilitation des geriatrischen Patienten zum Inhalt hat.

Prof. Dr. Nino Basaglia, Leiter des Departments für rehabilitative Medizin Uniklinik Ferrara, internationaler Fachmann in Lehre und Forschung (Ferrara, Rom, Claudiana) und Autor zahlreicher Fachbücher und Publikationen hielt einen vielbeachteten Vortrag zum Thema: “La presa in carico riabilitativa della persona in età geriatrica”.

Dr. Gabis dankte abschließend allen, die am Gelingen der Feier beigetragen und betont noch einmal, dass die Rehabilitation eines der Standbeine in der stationären Betreuung der Patienten in MB sei. Dank Frau Dr. Burger konnte sich Martinsbrunn in diesem Sektor weiterentwickeln. So kann Martinsbrunn in diesem Bereich seinen Patienten wirklich eine hohe Qualität und einen hohen Standard bieten. Dies sei der Erfolg aller, des gesamten Teams : Ärzte, Therapeuten, Pflege, - alle die bei der Betreuung tätig sind!

 



Privatklinik und Senioren- & Pflegeresidenz Martinsbrunn  ·  Laurinstr. 70, 39012 Meran  ·  IT02651810216 · Impressum · Links · Transparente Verwaltung · Cookie